Powerbank-Guru
ein redaktionelles Angebot von ValueTech.de

So wird getestet

Alle Akkus werden vor Testbeginn dreimal komplett ent- und wieder beladen. Zum Einsatz kommt dazu ein Quick Charge 3.0-zertifiziertes Ladegerät von Aukey (PA-T9) respektive ein USB-C-Ladegerät mit Power Delivery-Unterstützung, ebenfalls von Aukey (PA-Y10). Alle Messungen bezüglich Spannung, Strom und Kapazität erfolgen mit dem Portapow Premium USB-Monitor. Als konstanter Verbraucher dienen in unserem Testumfeld ein (1 Ampere Entladestrom) respektive zwei (2 Ampere Entladestrom) dimmbare LED-Streifen mit USB-Anschluss. Der Entladestrom liegt bei 950 mA ±70 mA (Tests mit 1 A Entladestrom) und 1.950 mA ±100 mA (Tests mit 2 A Entladestrom), sofern offiziell von der Powerbank unterstützt.

Neben Ausstattungsmerkmalen (beigelegte USB-Kabel und Schutzhüllen) fließen die Effizienz (Quotient aus maximal entnehmbarer und zu ladender Energie in Wattstunden), die Energiedichte (Wattstunden je Gramm), Ladedauer (genauer: der durchschnittliche Ladestrom) sowie die Einhaltung von Standards (4,65 bis 5,25 Volt Spannung im Falle von USB) in das Gesamtergebnis ein.